Audi A3 Gebraucht- & Jahreswagen

Gebrauchter Audi A3: Informationen & Hintergründe

Der Audi A3 wird bereits seit 1996 produziert. Die technische Basis des kleinen Bruders des Audi A4 ist identisch mit denen seiner Konzernbrüder VW Golf, Skoda Oktavia und Seat Leon.
Die aktuelle Version wurde 2006 eingeführt. Besonderes Highlight war der Singleframe-Kühlergrill. Der A3 wurde somit dem Audi-Familiengesicht angepasst. In den weiteren Jahren gab es noch einige umfangreiche Änderungen. Diese betrafen vor allem das Design.

Audi A3 Gebraucht- & Jahreswagen Angebote

Sortieren nach:
Weitere Ergebnisse anzeigen
*** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Audi A3 Gebraucht- & Jahreswagen

Gebrauchter Audi A3: Informationen & Hintergründe

Der Audi A3 wird bereits seit 1996 produziert. Die technische Basis des kleinen Bruders des Audi A4 ist identisch mit denen seiner Konzernbrüder VW Golf, Skoda Oktavia und Seat Leon.
Die aktuelle Version wurde 2006 eingeführt. Besonderes Highlight war der Singleframe-Kühlergrill. Der A3 wurde somit dem Audi-Familiengesicht angepasst. In den weiteren Jahren gab es noch einige umfangreiche Änderungen. Diese betrafen vor allem das Design.

Den 2011er Audi A3 gibt es in vier verschiedenen Versionen – Attraction (Standardmodell), Ambition (etwas sportlichere Version), Ambiente (komfortbetont) und S line (sportlichste Version). Die Variante S line gibt es zudem nur in Verbindung mit der Ausstattungsversion Ambition.

Das derzeitige 2011er-Modell des Audi A3 wurde Mitte 2010 im Design etwas aufgefrischt. Unter anderem gab es neue Alufelgen, veränderte Türgriffe und Frontschürzen sowie ein grau hinterlegtes Kombiinstrument.

Doch schon im nächsten Jahr soll es den neuen A3 geben. 2013 soll zudem eine Stufenhecklimousine des Ingolstädters erscheinen. Damit gibt es neben dem Basis-A3, dem A3 Sportback und dem A3 Cabrio eine vierte Variante.

Das Stufenheck-Modell soll rund 4,50 Meter lang sein. Bei den Benzinern (TSI-Motoren) wird das Leistungsspektrum bei 105 PS beginnen, und bis 211 PS reichen. Die TDI-Motorenpalette startet ebenfalls bei 105 PS. Allerdings werden die Diesel bis maximal 170 PS ausgereizt – vorerst. Die Studie wird übrigens von einem 405 PS starken 2,5-Liter-FSI befeuert. Damit geht es in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Abgeregelt wird bei 250 km/h elektronisch.

Der kommende A3 soll im ungarischen Werk Györ gebaut werden. Audi plant, pro Jahr 125 000 Fahrzeuge vom Band rollen zu lassen.

Der neue A3 wird sich die technische Basis mit dem Golf 7 teilen. Alternative Techniken, wie z.B. ein Hybrid- oder Elektroantrieb, sind durch die neue Architektur daher auch flexibler zu gestalten. Konkrete Pläne dazu gibt es bisher jedoch noch nicht. Fest steht nur, dass eine Start-Stopp-Automatik zum Serienumfang gehören wird.

Bereits der aktuelle Audi A3 aus dem Jahr 2011 verfügt über zahlreiche zusätzliche Helfer. Im kommenden Jahr sollen neben einer Verkehrsschilderkennung, einem Abstandsregeltempomaten, einem Spurhalteassistenten und einer Toten-Winkel-Überwachung auch ein neues Multimediasystem angeboten werden.

Beim Design zeigt sich der Audi nach wie vor von seiner gewohnt sportlichen Seite. Die Front wirkt durch die verschärft gezeichneten Scheinwerfer allerdings viel aggressiver als beim aktuellen A3.

Zu den Preisen gibt es derzeit noch keine Angaben seitens Audi. Durch die starke Konkurrenz von BMW 1er (2011) und Mercedes A-Klasse (2012) wird sich der Preis aber wohl im Rahmen halten.

Die Preise für einen gebrauchten Audi A3 werden durch die Neuerscheinung im Jahr 2012 natürlich stark fallen.