Audi TT Gebraucht- & Jahreswagen

Gebrauchter Audi TT: Informationen & Hintergründe

Der Audi TT zählt zu einem der meistverkauften Sportcoupés der Welt - dies liegt nicht zuletzt an seinem phänomenalen Design.
Den Audi TT gibt es wahlweise als Coupé oder als Roadster. Er wurde erstmals im Jahr 1995 auf der IAA in Frankfurt der Öffentlichkeit vorgestellt. Durch die positive Resonanz seitens der Besucher und Journalisten, begann Audi die Studie zu bauen - ohne den Entwurf großartig zu verändern.

Audi TT Gebraucht- & Jahreswagen Angebote

Sortieren nach:
Weitere Ergebnisse anzeigen
*** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Audi TT Gebraucht- & Jahreswagen

Gebrauchter Audi TT: Informationen & Hintergründe

Der Audi TT zählt zu einem der meistverkauften Sportcoupés der Welt – dies liegt nicht zuletzt an seinem phänomenalen Design.
Den Audi TT gibt es wahlweise als Coupé oder als Roadster. Er wurde erstmals im Jahr 1995 auf der IAA in Frankfurt der Öffentlichkeit vorgestellt. Durch die positive Resonanz seitens der Besucher und Journalisten, begann Audi die Studie zu bauen – ohne den Entwurf großartig zu verändern.

1998 kam zunächst das Audi TT Coupé auf den Markt. Dabei konnte der Kunde zwischen einem 1,8-Liter-Motor mit 180 PS (132 kW) oder 225 PS (165 kW) wählen.
Im Jahr darauf wurde der Audi TT Roadster vorgestellt. 2002 kam ein 150-PS-starker Vierzylinder (110 kW) hinzu. Dieser wurde jedoch schon 2005 durch einen 163-PS-Motor (120 kW) ersetzt – ebenso wurde das 1,8-Liter-Aggregat mit 190 PS (140 kW) ausgestattet (ehemals 180 PS).

Im TT quattro Sport fand ab 2005 ein 1,8-Liter-Vierzylinder mit 240 PS (176 kW) platz. Das Topmodell ist mit einem 3,2-Liter-Sechszylinder ausgestattet. Dieser stemmt ganze 250 PS (184 kW) auf die Antriebswellen.

Die Optik blieb bis auf einen serienmäßigen Heckspoiler unangetastet.

Die zweite Generation baut auf dem ursprünglichen Design des TT auf und kam 2006 auf den Markt. Die Front- sowie die Heckpartie wurden nur leicht verändert.

Durch den großzügigen Einsatz von Aluminium ist der Nachfolger etwas leichter geworden. Bei den Motoren bietet Audi zunächst zwei Varianten an – einen 2,0-Liter-Turbomotor mit 200 PS (147 kW) sowie einen 3,2-Liter-Sechszylinder mit 250 PS (184 kW). Optional können diese mit einem DSG-Getriebe ausgestattet werden.

Ab 2008 kamen ein Einstiegsmodell mit 160 PS (118 kW) und eine Diesel-Variante mit 170 PS (125 kW) zu den Händlern.

Seit 2007 ist zudem die Cabrio-Version des Audi TT erhältlich.

Mit der 2010er Modellpflege wurden die Scheinwerfer und der Innenraum leicht modifiziert. Außerdem gab es einige Änderungen bei der Motorenpalette. So wurde das 3,2-Liter-Aggregat aus dem Programm genommen. Daneben wurde der Zweiliter-V4 mit 200 PS durch den VW-GTI-Motor mit 211 PS (155 kW) ersetzt.

Darüber hinaus gibt es noch zwei Sportvarianten des Audi TT – den TTS sowie den TT RS. Ersterer verfügt über 272 PS (200 kW) und einige Änderungen am Fahrwerk und an der Optik.

Der TT RS stemmt stolze 340 PS (250 kW) auf den Asphalt. Der 2,5-Liter-TFSI-Motor beschleunigt den sportlichsten TT in nur 4,6 Sekunden von Null auf 100 km/h.

Einen vernünftigen Audi TT Gebrauchtwagen bekommt man ab ca. 11 000 Euro. Bekannt ist Audi vor allem wegen dem Singleframe-Kühlergrill. Dieser soll für ein markanteres Äußeres sorgen. Der erste Ingolstädter mit diesem Grill war der Audi A8. Der TT bekam diese Optik erst später.