Skoda Yeti Gebraucht- & Jahreswagen

Gebrauchter Skoda Yeti: Informationen & Hintergründe

Der Skoda Yeti ist noch keine drei Jahre alt - erst seit 2009 wird der kompakte SUV gebaut. Dennoch konnte sich der Yeti schon eine große Fangemeinde aufbauen. Woran das liegt? Zum einen an seiner Vielseitigkeit und zum anderen am günstigen Unterhalt sowie dem geringen Anschaffungspreis.

Skoda Yeti Gebraucht- & Jahreswagen Angebote

Sortieren nach:
Weitere Ergebnisse anzeigen
*** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Skoda Yeti Gebraucht- & Jahreswagen

Gebrauchter Skoda Yeti: Informationen & Hintergründe

Der Skoda Yeti ist noch keine drei Jahre alt – erst seit 2009 wird der kompakte SUV gebaut. Dennoch konnte sich der Yeti schon eine große Fangemeinde aufbauen. Woran das liegt? Zum einen an seiner Vielseitigkeit und zum anderen am günstigen Unterhalt sowie dem geringen Anschaffungspreis.

Egal, ob auf der Autobahn, auf Schnee, in der Stadt oder einfach nur zum Einkaufen – der Skoda Yeti meistert jede dieser Aufgaben mit Bravur. Der Yeti bietet enorm viel Stauraum. Dies liegt vor allem an der verschiebbaren Rückbank. So lässt sich der Gepäckraum von 400 Liter auf bis zu 1 580 Liter aufstocken. Baut man die Rücksitzbank komplett aus, stehen ganze 1 760 Liter zur Verfügung. Damit verfügt der kleine Tscheche über genügend Platzangebot, um mit der ganzen Familie in den Urlaub zu fahren. Wer noch mehr Platz braucht, der kann den Yeti mit einem Anhänger bestücken. Der Skoda Yeti zieht immerhin zwei Tonnen Anhängelast!

Auch äußerlich macht der vielseitige SUV einen guten Eindruck. Zwar ist das Design eher nüchtern gehalten – dennoch bietet der Yeti ein anmutendes Flair. Zudem ist die Qualität der verwendeten Materialien auf sehr hohem Niveau, wie auch die Verarbeitung. Das üppige Platzangebot wird durch zahlreiche kleine und große Ablagefächer abgerundet.

In der heutigen Zeit schon fast vergessen – die Übersichtlichkeit. Aus design-technischen Gründen verzichten viele Automobilhersteller auf eine gute Rundumsicht. Nicht so der Skoda Yeti. Nach Hinten sowie zu den Seiten bietet der SUV genügend Sicht. Speziell beim Rangieren merkt man diesen Vorteil besonders stark.

Den 2011er Skoda Yeti gibt es derzeit mit sieben verschiedenen Motorisierungen. Dabei stehen dem Kunden drei Benziner und vier Diesel zur Verfügung. Den Anfang macht der 1,2-Liter-TSI-Motor mit 105 PS (77 kW). Die nächst höhere Motorisierung beläuft sich auf 122 PS (90 kW) im 1,4er Modell. Der Verbrauch liegt bei diesen beiden Varianten zwischen 6,4 und 6,8 Liter Super auf hundert Kilometer. 160 PS (118 kW) gibt es im stärksten Allrad-Benziner. Der 1,8-TSI-Motor beschleunigt den 2011er Skoda Yeti in 8,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Sicherlich kein Fabelwert, aber der Skoda ist schließlich auch kein Sportler. 8 Liter gehen dabei durch den Motor. Die Diesel sind da deutlich sparsamer. Der Verbrauch liegt bei den Aggregaten zwischen 6 und 6,5 Liter auf hundert Kilometer. Im 1,6-Liter-TDI stehen 105 PS (77 kW) oder 110 PS (81kW) zur Auswahl. Wer sich für die Zweiliter-Variante entscheidet, der hat die Möglichkeit, aus zwei unterschiedlichen Motorisierungen auszuwählen – 140 PS (103 kW) oder 170 PS (125 kW). Wie der 1,8-Benziner verfügen auch diese beiden Varianten über einen serienmäßigen Allradantrieb.

Im 2011er Modell des Skoda Yeti gibt es zudem einige kleine Veränderungen. So verfügt der Allrad-Diesel mit 140 PS über ein optionales DSG-Getriebe. Zudem wurde der Verbrauch der Motoren leicht gesenkt. Darüber hinaus wurde die Bluetooth Freisprecheinrichtung verbessert.

Den Skoda Yeti gibt es zum Preis von knapp 18 000 Euro. Ein Skoda Yeti Jahreswagen ist da etwas günstiger zu bekommen. Wer keinen SUV benötigt, aber dennoch Platz braucht, für den bietet der Skoda Fabia eine interessante Alternative.